podcast logo

Scalable Capital Podcast

Geldanlage und Technologie – darum dreht sich alles im Podcast von Scalable Capital. Welche Anlagestrategien eignen sich für die Altersvorsorge? Was bringt der Einsatz von künstlicher Intelligenz in der Portfolioverwaltung? Solche und ähnliche Fragen diskutieren wir in Interviews mit externen Gästen und Experten von Scalable Capital – fundiert und leicht verständlich.

Zusammenfassung Episode 18

Die Bundesregierung macht mehr als eine Billion Euro locker, um die Corona-Rezession abzufedern und die Konjunktur nach dem Lockdown wieder anzukurbeln. Schafft die Wirtschaft damit die schnelle Wende nach oben? Darüber sprechen wir mit Peter Bofinger, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Uni Würzburg. Bis Februar 2019 gehörte er den fünf „Wirtschaftsweisen“ an. Im Interview erklärt der Ökonom, wie die Coronahilfen wirken, ob der damit verbundene Anstieg der Staatsschulden verkraftbar ist und ob die Inflation anziehen wird.

Gast: Prof. Dr. Peter Bofinger
Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Würzburg

Zusammenfassung Episode 17

Die vergangenen vier Börsenmonate waren nichts für schwache Nerven. In der Coronakrise sind die Aktienkurse erst extrem schnell eingebrochen, dann haben sie sich rasant erholt. Stefan Mittnik, Mitgründer von Scalable Capital und Professor für Finanzökonometrie an der LMU München, erklärt in dieser Podcast-Episode, wie unser Risikomanagement auf die heftigen Börsenturbulenzen reagiert hat, wie er die Anlageergebnisse einordnet und welche Schlüsse er daraus zieht.

Gast: Prof. Dr. Stefan Mittnik
Professor für Finanzökonometrie, LMU München & Mitgründer von Scalable Capital

Zusammenfassung Episode 16

Trotz Kurserholung nach dem Corona-Crash bleiben zahlreiche Risiken für Wirtschaft und Börsen. Es drohen Firmenpleiten, anhaltende Massenarbeitslosigkeit in den USA, eine ausufernde globale Verschuldung, Staatsbankrotte in Schwellenländern und nicht zuletzt eine zweite Infektionswelle. Sind die Finanzmärkte also zu sorglos? In unserem Podcast schildert Robert Halver, Leiter der Kapitalmarktanalyse bei der Baader Bank, seine Sicht der Konjunktur- und Börsenlage. Und er spricht über die Auswirkungen der Coronakrise auf Staatsverschuldung, Zinsen und Inflation.

Gast: Robert Halver
Leiter Kapitalmarktanalyse Baader Bank

Zusammenfassung Episode 15

Die Digitalisierung sorgt für spannende neue Geschäftsmodelle in der Finanzwelt. Das betrifft nicht nur Banken, Broker und Vermögensverwalter, sondern auch die Versicherungsbranche. Ein Start-up in diesem Bereich ist der digitale private Krankenversicherer ottonova aus München. In unserem Podcast spricht Dr. Roman Rittweger, Gründer und CEO des Unternehmens, über Online-Sprechstunden, die Beitragsentwicklung in der PKV und den Wettbewerb mit etablierten Versicherungskonzernen.

Gast: Dr. Roman Rittweger
Gründer und CEO ottonova Holding AG

Zusammenfassung Episode 14

Wie gravierend kann der Wirtschaftseinbruch noch werden? Ist der Tiefpunkt an der Börse schon erreicht? Wie lange dauert es, bis die Verluste wieder wettgemacht sind? Die Coronakrise wirft bei Anlegern die üblichen Fragen auf. Scalable-Mitgründer Professor Dr. Stefan Mittnik erklärt in dieser Podcast-Episode, warum die Corona-Baisse außergewöhnlich ist, wie quantitative Investmentmodelle darauf reagieren und welche Erkenntnisse die Statistik über den künftigen Kursverlauf liefern kann.

Gast: Prof. Dr. Stefan Mittnik
Professor für Finanzökonometrie, LMU München & Mitgründer von Scalable Capital

Zusammenfassung Episode 13

Prof. Dr. Bernd Raffelhüschen ist eigentlich keiner, den man vorstellen muss. Professor für Finanzwissenschaft und Direktor des Forschungszentrums für Generationenverträge an der Universität Freiburg – so lautet sein offizieller Titel. Bekannt ist er vor allem als einer der renommiertesten deutschen Wissenschaftler im Bereich Rente und Altersvorsorge. Wie sicher sind die Renten in Deutschland? Wie groß ist die Gefahr der Altersarmut? Und wie sieht eine gute private Altersvorsorge aus? Darüber spricht Tobias Aigner mit Raffelhüschen in unserer neuen Podcast-Folge.

Gast: Prof. Dr. Bernd Raffelhüschen
Professor für Finanzwissenschaft und Direktor des Forschungszentrums für Generationenverträge an der Universität Freiburg

Zusammenfassung Episode 12

Der Kurseinbruch in der Coronakrise hat viele Anleger verunsichert. Was sollen sie tun? Aktien verkaufen? Durchhalten? Oder sogar einsteigen? Dr. Gerd Kommer, der bekannte Finanzautor und Gründer der Münchener Vermögensverwaltung Gerd Kommer Invest, rät zur Besonnenheit. „Die Weltwirtschaft wird nicht untergehen“, sagt er. „Nach jeder Krise kommt eine Erholung.“ Kommer erklärt, warum Anleger an der Börse investiert bleiben sollten, was jetzt für den Kauf von Aktien spricht und wie man sein Depot so aufstellt, dass man auch in Krisenzeiten nicht in Panik verfällt.

Gast: Dr. Gerd Kommer
Autor und Gründer der Vermögensverwaltung Gerd Kommer Invest

Zusammenfassung Episode 11

Die Weltwirtschaft leidet schwer unter der Ausbreitung des Coronavirus. Eine Rezession scheint kaum noch vermeidbar. Tobias Aigner spricht mit Dr. Martin Lück, dem Leiter der Kapitalmarktstrategie des US-Vermögensverwalters BlackRock, über die aktuelle Lage. Wie lange kann der Wirtschaftseinbruch dauern, wie heftig wird er und wie gut sind Länder wie Deutschland oder die USA darauf vorbereitet? Lück erklärt Zusammenhänge und kommentiert das Geschehen an den Aktienbörsen.

Gast: Dr. Martin Lück
Leiter der Kapitalmarktstrategie bei BlackRock

Zusammenfassung Episode 10

Künstliche Intelligenz (KI): Der Begriff ist emotional besetzt. Die einen sehen darin die entscheidende Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts. Die anderen fürchten, dass KI-Systeme Arbeitsplätze vernichten, zur Überwachung führen und womöglich außer Kontrolle geraten. Professor Damian Borth ist einer der führenden Wissenschaftler auf dem Gebiet KI und maschinelles Lernen – „Mister Deep Learning“, wie ihn die FAZ genannt hat. Im Podcast diskutieren wir mit ihm die Potenziale und Gefahren der künstlichen Intelligenz.

Gast: Prof. Dr. Damian Borth
Professor für künstliche Intelligenz & Machine Learning, Universität St. Gallen

Zusammenfassung Episode 9

Diversifikation – also die Verteilung des Kapitals auf verschiedene Wertpapiere, Regionen und Branchen – gilt als eine Art Wundermittel beim Geldanlegen. Ganz falsch ist das nicht, denn durch Diversifikation kann der Anleger das Risiko in seinem Depot reduzieren, ohne dass die erwartete Rendite sinkt. Trotzdem hat die Finanzkrise im Jahr 2008 gezeigt: Selbst global diversifizierte Portfolios können in einer Börsenkrise heftig einbrechen. Wird Diversifikation also überschätzt? Über diese Frage sprechen wir in dieser Podcast-Episode mit Stefan Mittnik, Professor für Finanzökonometrie und Mitgründer von Scalable Capital. „Diversifikation ist immer empfehlenswert. Aber wie gut sie wirkt, hängt davon ab, wie ich sie in meinen Anlageentscheidungen verwende“, sagt er und erklärt, was Privatanleger beim Diversifizieren beachten sollten.

Gast: Prof. Dr. Stefan Mittnik
Professor für Finanzökonometrie, LMU München & Mitgründer von Scalable Capital

Episode 8: Datensicherheit in der Cloud mit Tobias Aigner und Gerald Boyne

Zusammenfassung Episode 8

Viele Unternehmen speichern ihre Daten heute in der Cloud. Auch Scalable Capital hat sein komplettes Datencenter bei Amazon Web Services (AWS) aufgebaut, einem der größten Cloud-Computing-Anbieter weltweit. Dabei stellt sich stets die Frage: Wie sicher sind die Daten? In unserer neuen Podcast-Episode sprechen wir darüber mit Gerald Boyne, Head of Security Assurance von AWS. Er erläutert, wie der Cloud-Anbieter seine Netzwerke gegen Hacker-Angriffe wappnet, wie eine hohe Datenverfügbarkeit auch bei Stromausfall oder Naturkatastrophen sichergestellt wird und worauf Anwender beim Thema Datensicherheit achten sollten.

Gast: Gerald Boyne
Head of Security Assurance von AWS

Episode 7: Risiko & Rendite mit Tobias Aigner und Prof. Dr. Stefan Mittnik

Zusammenfassung Episode 7

Es gibt Börsenregeln, die können Anleger im Schlaf aufsagen. „Je höher das Risiko, desto höher die Renditechance“ ist so ein Grundsatz. Er scheint fast ein Naturgesetz zu sein. Denn wenn mit risikoreichen Wertpapieren auf Dauer nicht mehr Rendite zu erzielen wäre – warum sollte dann überhaupt jemand mehr Risiko eingehen? Trotzdem: Die klassische Regel gilt an der Börse nicht immer. Manchmal stimmt sogar das Gegenteil, und risikoarme Aktien versprechen eine bessere Wertentwicklung als risikoreiche. Wie man solche Phasen erkennt und wie man als Anleger davon profitieren kann, erklärt Stefan Mittnik, Professor für Finanzökonometrie und Mitgründer von Scalable Capital, in unserer neuen Podcast-Folge.

Gast: Prof. Dr. Stefan Mittnik
Professor für Finanzökonometrie, LMU München & Mitgründer von Scalable Capital

Episode 6: Venture Capital mit Tobias Aigner und Rainer Maerkle

Zusammenfassung Episode 6

Den Start-ups in Deutschland geht es blendend: Dass sie ihre Geschäftsaussichten sehr positiv einschätzen, geht aus einer im November 2019 veröffentlichten Umfrage des Bundesverbands Deutsche Startups hervor. Sie haben auch allen Grund dazu. „Für Firmengründer waren die Zeiten nie besser”, sagt Rainer Maerkle, Partner bei der Venture-Capital-Gesellschaft HV Holtzbrinck Ventures. Das gilt für ihn selbst dann, wenn das Wachstum der Weltwirtschaft weiter abflauen sollte. Warum das so ist, in welchen Bereichen deutsche Jungunternehmer besonders innovativ sind und wie sich der Markt für Risikokapital entwickelt, darüber spricht Maerkle in unserem Podcast. Und er verrät, woran er ein erfolgversprechendes Start-up erkennt.

Gast: Rainer Maerkle, General Partner bei HV Holtzbrinck Ventures

Episode 5: Weltwirtschaft mit Tobias Aigner und Dr. Martin Lück

Zusammenfassung Episode 5

Handelskonflikt, Brexit, Negativzinsen und immer mehr Schulden: Die Wirtschaftswelt scheint aus den Fugen zu geraten. Viele fragen sich, ob das auf Dauer gut gehen kann. Dr. Martin Lück analysiert die globale Ökonomie Tag für Tag. Als Leiter der Kapitalmarktstrategie beim weltgrößten Vermögensverwalter BlackRock durchleuchtet er Wachstumsraten und Zinsen, Fiskal- und Geldpolitik, Unternehmensgewinne und Technologietrends und setzt aus vielen Einzelteilen ein stimmiges Bild der Weltwirtschaft zusammen. In unserer neuen Podcast-Episode haben wir mit ihm gesprochen – über die Handelspolitik von Donald Trump, die Wahrscheinlichkeit einer Rezession, die Zukunft der Globalisierung und die Gefahr einer Systemkrise.

Gast: Dr. Martin Lück, Leiter der Kapitalmarktstrategie bei BlackRock

Episode 4: Normalverteilung mit Tobias Aigner und Prof. Dr. Stefan Mittnik

Zusammenfassung Episode 4

Die Normalverteilung und ihre Glockenkurve sind berühmt in der Statistik. Sie gehen auf den Mathematiker Carl Friedrich Gauß zurück und beschreiben viele Zufallsereignisse in den Natur- und Sozialwissenschaften, etwa die Verteilung der menschlichen Körpergröße. Auch in der Welt der Finanzen hat sich die Normalverteilung einen festen Platz erobert, seit der Mathematiker Louis Bachelier vor mehr als 100 Jahren annahm, dass die Renditen an den Kapitalmärkten normalverteilt sind. Heute weiß man, dass diese Annahme eine sehr grobe Vereinfachung ist und dass heftige Kursstürze an den Finanzmärkten weit häufiger vorkommen, als es die Normalverteilung vorsieht. Doch meist ignoriert die Finanzindustrie diese Erkenntnis und unterschätzt so die Risiken an den Börsen – mit gravierenden Folgen für Privatanleger. Die Hintergründe dazu erläutert Stefan Mittnik, Professor für Finanzökonometrie und Mitgründer von Scalable Capital, im Interview.

Gast: Prof. Dr. Stefan Mittnik
Professor für Finanzökonometrie, LMU München & Mitgründer von Scalable Capital

Episode 3: Robo-Advisor-Studie mit Tobias Aigner und Francesco D'Acunto

Zusammenfassung Episode 3

Robo-Advisors mischen die Finanzbranche auf. Sie automatisieren die Geldanlage, setzen auf Technologie und kostengünstige Finanzprodukte, um mehr Menschen Zugang zu einer professionellen Vermögensverwaltung zu bieten. Doch was kommt unterm Strich dabei raus? Fällen Anleger mit Robo-Advisors wirklich bessere Investmententscheidungen? Sind ihre Portfolios in puncto Diversifikation und Risiko solider aufgestellt? Und erzielen sie eine bessere Performance? Francesco D’Acunto, Professor am Boston College und Experte für Behavioral Finance und Fintech, hat dazu eine wissenschaftliche Studie veröffentlicht. Titel: „The Promises and Pitfalls of Robo-Advising“. In unserer neuen Podcast-Folge verrät er, was er herausgefunden hat.

Gast: Francesco D'Acunto
Assistant Professor of Finance, Boston College (Caroll School of Management)

Zusammenfassung Episode 2

Scalable Capital setzt in der Vermögensverwaltung auf Technologie. Die ETF-Portfolios unserer Kunden werden von einem Algorithmus verwaltet. Dabei stellt sich die Frage, wie viel Automatisierung die Geldanlage verträgt. Soll der Computer wirklich alle Handlungsentscheidungen selbst treffen und auch das Regelwerk dazu mitbestimmen? Wo ist nach wie vor menschliche Expertise gefragt? Und wie viel künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen stecken im dynamischen Risikomanagement von Scalable Capital? Christian Groll, Head of Quantitative Investment Strategy bei Scalable Capital, erklärt, wie Anlage-Algorithmen ticken und worauf man bei ihrer Entwicklung achten sollte.

Gast: Dr. Christian Groll
Head of Quantitative Investment Strategy und Doktor der Statistik

Episode 1: Buy & Hold mit Tobias Aigner und Prof. Dr. Stefan Mittnik

Zusammenfassung Episode 1

Buy and hold – Aktien kaufen und liegen lassen – gilt als attraktive Anlagestrategie. Sie ist bequem, hat niedrige Kosten, und langfristig kann der Anleger von den attraktiven Renditen an den Finanzmärkten profitieren, heißt es. Was dabei oft vergessen wird: Buy and hold birgt erhebliche Risiken. Das Aktienportfolio ist den Marktschwankungen ausgesetzt. Und selbst wenn man Staatsanleihen beimischt, können die Kursrückschläge erheblich sein. Solche Rückschläge halten die meisten Anleger nicht aus. Sie verkaufen ihre Investments mit Verlusten, verpassen den Wiedereinstieg und verhageln sich so die Performance. Im Podcast spricht Stefan Mittnik, Professor für Finanzökonometrie und Mitgründer von Scalable Capital, über die Tücken von Buy and hold und mögliche Alternativen.

Gast: Prof. Dr. Stefan Mittnik
Professor für Finanzökonometrie, LMU München & Mitgründer von Scalable Capital

Der Gastgeber

Tobias Aigner

Tobias Aigner

Editor in Chief

Tobias ist Finanz- und Wirtschaftsjournalist mit mehr als 20 Jahren Berufserfahrung. Zuletzt arbeitete er als leitender Redakteur für das Wirtschaftsmagazin €uro. Zuvor war er für Capital, Börse Online, die Financial Times Deutschland und die Süddeutsche Zeitung tätig. In seinen Kommentaren, Analysen und Features setzte er sich vor allem mit den Themen Börse, Risikomanagement und regelbasierte Anlagemodelle auseinander. Tobias hat Physik an der TU München studiert.